8. Kapitel - Helfen Sie mir!

8. Kapitel - Helfen Sie mir!



Es ist Abend geworden. Die Dämmerung setzt ein und es wird kälter. Die Mumien laßen von Tatiana ab und machen sich auf den Weg. Auf den Weg zu ihrem Chef. Ihrem Befehlshaber, ihrem König. Mit langsam Schritten nahen sie sich einer älteren Frau, die gerade um die Ecke kommt. "Und? Was habt ihr mir zu berichten?", meint diese Frau mit einer starken und durchdringenden, aber gleichzeitig immernoch weiblichen Stimme. "Amaba! Warug, ma sig julie Tatiana Egopt. Ell traame urtaka! Zuramuos!", spricht eine der beiden Untoten Mumien, in ihrer Sprache der Toten. "Dann haltet sie gefälligst auf! Ich werde mir doch nicht alles von einem kleinen Mädchen ruinieren lassen! Als ich sie damals...", herrscht diese ältere Dame die beiden wehrlosen Papiermenschen an und wird einfach unterbrochen, denn die Mumien machen sich auf den Weg in Richtung Stadt und hören ihr nicht mehr zu...



Zur selben Zeit kommt Tatiana wieder auf dem Marktplatz an und rennt hastig in den nächsten Laden. Dort fällt sie vor der Verkäuferin auf die Knie und bittet sie, ihr zu helfen. "Bitte helfen Sie mir! Mein Bruder ist während der Tour beim Vorbeifahren an der Sphinx verloren...", sie wird unterbrochen, als die Verkäuferin, die ihr gerade noch so aufmerksam gelauscht hatte, plötzlich die Flucht ergreift und beim Hinausrennen "Der Zorn der Olivia! Es ist alles wahr! Rette sich wer kann!"
Tatiana steht nun da wie bestellt und nicht abgeholt. Mit einem lauten Seufzen verlässt auch sie den Laden.

´

Nun steht Tatiana also wieder ganz am Anfang. Nur ohne Dimitri und ohne Hilfe. "Einen weiteren Passanten zu fragen wird nichts bringen, dieser würde wohl ähnlich reagieren... Doch was ist mit dem Zorn der Olivia gemeint?", fragte sich der Teenager gedanklich und wird urplötzlich von einem lauten Hilfeschrei aus den Gedanken gerissen. "Hilfe!", so hört sie es doch ganz deutlich. Es kommt von da hinten! Schnell macht sich Tatiana auf um nachzuschauen, was dort hinten denn vorfällt.



Tatiana findet sich vor einem Gitter wieder, hinter dem ein Mädchen steht. Ein ägyptisches Mädchen, mit brauner Haut und schwarzen Haaren. "Geh weg von hier! Sonst wird er auch dich nehmen!", zischt das Mädchen unsere Tati an. "Was ist denn hier los? Was geht hier vor? Wer hat dir das angetan?", fragte sich Tatiana im Geiste...



...als sie am Hinterkopf plötzlich einen gewaltigen Schlag verspührt. Sie fällt zu Boden. Ihr wird schwarz vor Augen und sie hört nurnoch wie das Mädchen "Pass auf, hinter dir!", ruft....


13.5.10 21:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de